KUW Logo
 


Jedem Menschen sollte klar sein, dass wenn Trinkwasser verbraucht und in seinen Eigenschaften verändert wird, im gleichem Moment Abwasser entsteht. Die Herkunftsbereiche des Abwassers sind vielfältig. Denkt man zunächst einmal nur an die Entstehung im häuslichen Bereich durch die Nutzung des Wassers in Toiletten, Spül- und Waschmaschinen, schließt sich jedoch schnell auch der in viel größerem Umfang auftretende Abwasserbereich im Bereich der Industrie auf. Jedoch nicht nur das aus Trinkwasserleitungen und Brunnen in seinen Eigenschaften veränderte Wasser wird als Abwasser bezeichnet, sondern auch das auf befestigte Flächen fallende und anschließend in öffentlichen Kanalisationen abgeleitete Niederschlagswasser.

Stadtgebiet Warburg wird das Wasser in 28 Teilnetzen mit einer Gesamtlänge von über 270 km gesammelt und den beiden öffentlichen Kläranlagen mit einer Gesamtausbaugröße von 82.000 Einwohnergleichwerten zugeleitet. Die beiden Kläranlagen wurden bereits Anfang der 90er Jahre mit der dritten Abwasserreinigungsstufe erstellt bzw. erweitert und erreichen bei einer Reinigungsleistung von über 90 % in allen Bereichen die gesteckten gesetzlichen Vorgaben mit deutlichem Sicherheitsabstand.

Aufgrund der topographischen Gegebenheiten ist es nicht immer möglich das Kanalsystem im natürlichen Gefälle zu betreiben. Im Stadtgebiet Warburg werden zur Überwindung verschiedenster Hindernisse 54 Pumpstationen betrieben. Durch den Aufbau eines entsprechend weitmaschigen Netzes ist es in Warburg gelungen einen Anschlussgrad an das öffentliche Kanalnetz von über 99 % zu erreichen. Lediglich 0,5 % der Bürger in Warburg betreiben noch Kleinkläranlagen, deren Reinigungsleistung nicht an die Qualität öffentlicher Kläranlagen heranreichen kann.

Durch die erreichten Umweltstandards im Bereich der öffentlichen Abwasserreinigung  konnte erreicht werden, dass die Hauptvorfluter Diemel und Eggel nunmehr der Gewässergüteklasse 2 zuzuordnen sind.

 

Grundstücksentwässerung

Entwässerungsantrag

Selbsterklärung zu versiegelten Flächen

Bescheinigung Dichtheitsprüfung

 

Ansprechpartner

Bild Ansprechpartner

Helmut Schmitz
T: +49 5641 908 844
F: +49 5641 908 838
  Kontaktformular