KUW Logo
 


Die Straßenreinigung dient der Sauberhaltung und Gewährleistung der Befahrbarkeit / Begehbarkeit des Verkehrswegenetzes von Städten und Kommunen. Die traditionelle Reinigung durch Straßenfeger ohne Fahrzeug, nur mit Kehrschaufel, Besen und rollbarer Mülltonne, ist kaum noch anzutreffen, vielmehr werden allerorten Kehrmaschinen und / oder (Klein)Lastwägen eingesetzt. In Großstädten mit Gesamtwegelängen von über 1000 km müssen immerhin pro Jahr etliche tausend Tonnen Kehricht beseitigt werden.

Neben dem allgegenwärtigen Staub z. B. durch Rußablagerung, Reifenabrieb, o. ä. fallen vor allem alle Arten von unsachgemäß entsorgtem Hausmüll an. Daneben stellen der Laubfall und auch Hundekot die größten Probleme der Wegeverschmutzung dar. Des Weiteren muss gewährleistet werden, dass kein unkontrollierter Pflanzenwuchs die Fahrbahndecke schädigt.

In Warburg werden einige Straßen in der Innenstadt maschinell gereinigt. Hierbei wird unterschieden zwischen Straßen der Kategorie A (Straße und Gehweg) und Straßen der Kategorie B (nur Straße). Alle anderen Straßen sind durch die Anlieger zu reinigen. Die Zugehörigkeit der Straßen zu den Kategorien ergibt sich aus dem Straßenverzeichnis.

Beim Kehren mittels der Kehrmaschine wird der Straßenschmutz mit Wasser besprüht, um ein Aufwirbeln von Staub zu vermeiden.

Seit jeher ist der Baubetriebshof für die Abfallbeseitigung, Straßenreinigung und Entsorgung tätig. Fahrbahnen, Gehwege und öffentliche Plätze werden gereinigt und wir sammeln und entsorgen tagtäglich den Müll in unserer Stadt. Auch Laub und Blüten müssen beseitigt werden, damit niemand darauf ausrutscht.

Wer hält die Fahrbahnen und Gewege sauber?

Oft sind es Mitarbeiter des KUW. Aber für viele Gehwege und Fahrbahnen sind die Grundstückseigentümer verantwortlich. Wenn Sie erfahren möchten, ob Sie als Anlieger zuständig sind, finden Sie die Information im Straßenreinigungs-
verzeichnis.

Dort wird ausgewiesen, welche Straße maschinell gereinigt wird. Änderungen werden in der Straßenreinigungssatzung öffentlich bekannt gemacht. Ist eine Straße im Straßenverzeichnis nicht aufgeführt, gilt: Der Anlieger ist für die Reinigung zuständig.

Wenn Sie als Anlieger reinigen: Was ist zu tun?

Sie müssen dafür sorgen, dass der Gehweg oder die Straße nach Bedarf mindestens einmal in der Woche sauber gemacht wird . Fällt besonders viel Schmutz an, dann ist auch ein zweiter Reinigungstag oder gar mehr nötig. Damit sich niemand über aufgewirbelten Staub ärgert, sollten Sie die Arbeiten vorsichtig ausführen oder ausführen lassen. Abfälle dürfen nicht auf öffentlichen Plätzen oder Straßen gelagert oder entsorgt werden. Abfälle gehören in die Restmülltonne. Die Straßenreinigung kostet Gebühren. Wieviel, wird in der Straßenreinigungssatzung festgelegt.

Ansprechpartner

Bild Ansprechpartner

Michael Stolte
T: +49 5641 908 861
F: +49 5641 908 865
 Kontaktformular

Am Heidweg 17a
34414 Warburg

Montag bis Donnerstag
8.00-12.00 Uhr 14.00-16.00 Uhr
Freitag
8.00-12.00 Uhr